Forschung

Im Rahmen unserer Tätigkeit müssen wir oftmals feststellen, dass die an uns gestellten Fragen wissenschaftlich nicht hinreichend beantwortet werden können.

Dieses veranlasst uns, durch ergänzende Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der angewandten Bauphysik zu diesen Fragen Stellung zu nehmen.

Hierbei werden das wärme- und feuchtetechnische Verhalten von unterschiedlichen Baustoffen und deren Kombinationen, aber auch schall- und brandschutztechnische Bereiche bearbeitet.

 

Unsere Forschungsprojekte:

2014

Untersuchungen zur Behaglichkeit in Call-Centern; Förderung durch Drittmittel

2013

Passivhaustauglichkeit von Fensteranschlüssen entsprechend ift-Richtlinie WA-15/2 – Bauanschlussfugen; Förderung durch Drittmittel

2010-2014

Forschung im Innovations-Pavillons - Shanghai

Themenbereiche Bauphysik, Bauklimatik, Geothermie, HVAC Systeme

Förderung durch Drittmittel

2009-2011

"CDM" Internationale Klimaschutzinitiative -

Kohlenstoffmarkt im Neubaubereich in China -

Programmatic-CDM, neue sektorale Ansätze, Aufbau einer nationalen Handelsplattform

Förderung durch BMU - Bundesministerium für Umwelt

2009-2010

Errichtung eines Innovations-Pavillons Niedersachsen Deutschland – Anhui China im Rahmen der EXPO 2010 in Shanghai

Förderung durch HAWK

2008-2011

Modifizierte Sperrholzplatten durch Holzvernetzung

Entwicklung von Systemlösungen für den Einsatz im Fassadenbereich für alternative Holzarten

Förderung durch BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

2007-2009

„LowEnergyCertificate“

BBS INSTITUT - Im Auftrag von econet china, GIC Shanghai und in Abstimmung mit der gtz erarbeitet in Zusammenarbeit mit Hefei University – China, HAWK - Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim – Germany, South West University – Nanjing China, Institut für Angewandte Bauphysik und Dauerhaftigkeit – Hefei China

2005-2008

„Entwicklung eines Fassadensystems aus Holzverbundplatten“
Förderung durch AiF - Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V., Projektträger FH³

2005-2007

 „Wetterfeste Fassadenplatten aus modifiziertem Holz“ (WEFAM-Holz)
Teilprojekt zum BMBF Verbundvorhaben
„Ableitung und Validierung von Anforderungsprofilen an die Systementwicklung durch simulationsgestützte Analyse des thermisch-hygrischen Verhaltens für variable Randbedingungen“
Förderung durch BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

2005-2007

„Beiträge zur Minimierung von elektromagnetischen Belastungen in Wohngebäuden“
Förderung durch AGIP - Arbeitsgruppe Innovative Projekte beim Ministerium für Wissenschaft

2002-2004

„Pilzbelastung der Raumluft hochgedämmter Häuser – Gesundheitliche Aspekte –„
Förderung durch AGIP – Arbeitsgruppe Innovative Projekte beim Ministerium für Wissenschaft

2003/2006

Entwicklung von Fassadensystemen

2003/2004

Entwicklung von neuartigen Dachsystemen

2002

Untersuchungen zur Wirtschaftlichkeit von Energieeinsparmaßnahmen an Gebäuden im Bestand

2002

Untersuchungen zur sommerlichen Temperaturverhalten von Gebäuden in Holztafelbauart

1999

Wärme- und Feuchteschutz von Weißen Wannen

1999

Wärmeschutz erdberührter Bauteile

1999

Putz auf weichem Untergrund

1999-2003

Klimastabilität in Museen - EU-Projekt

1997

Bestimmung der Feuerwiderstandsdauer von Fachwerkwänden

1996

Entwicklung von Prüfverfahren zur Schlagregensimulation von geneigten Dachsystemen

1995

Bestimmung des Einflusses der Feuchtekonvektion in geneigten Dachquerschnitten

1994

Bestimmung des Schallschutzmaßes von Fachwerkwänden

1994/1995

Bestimmung des Feuchteverhaltens in Dachquerschnitten bei Einsatz diffusionsoffener Unterspannbahnen

1993

Feuchtewanderung zwischen Holz und angrenzenden Baustoffen

1991

Entwicklung eines Kurzverfahrens zur Messung von Schalldämm-Maßen

1991/1992

Einsatz von Stoffen aus Baustoffrecyclinganlagen in Verbindung mit polymeren Bindemitteln für die Bautechnik

1990-1996

Bestimmung von Kennwerten zur Beurteilung von Feuchteleitvorgängen bei Ziegeln

1985-1991

Bestimmung des wärme- und feuchtetechnischen Verhaltens von Bauteilen bei der Sanierung historischer Fachwerkgebäude